Direkt zum Seiteninhalt springen
PilzePilze

Pilze

 

Das Pilzherbarium wurde 2014 dem Staatlichen Museum für Naturkunde in Karlsruhe übereignet.

In diesem Herbarium befinden sich zum Großteil Belege von Julius Münter und Hermann Zabel, wobei die obligat-phytoparasitischen  Arten besonders reichlich vertreten sind. Es wurden Teile (Schleimpilze, Rost- und Brandpilze aus Mecklenburg-Vorpommern) durch Doktoranden der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Hanns Kreisel für Forschungsaufgaben ausgewertet und überprüft.  Die Rostpilze (Pucciniales), die Brandpilze (Ustilaginales, Tilletiales) und   die Echten Mehltaupilze (Erysiphales) aus dem ehemaligen Neu-Vorpommern und Umgebung (458 Belege) revidierte Markus Scholler (1996) im Rahmen einer Promotionsarbeit. Eine technische Aufarbeitung steht jedoch noch aus.

Scholler, M. 1992: Julius Münter und seine Sammlung obligat-phytoparasitischer Pilze im Herbarium Generale der Universität Greifswald (GFW). Zeitschrift für Mykologie, 58: 135-160.
Scholler, M. 1996: Die Erysiphales, Puccinales und Ustilaginales der Vorpommerschen Boddenlandschaft. Ökologisch-floristische, florengeschichtliche und taxonomische Untersuchungen. Regensburger Botanische Schriften 6: 1-325.