Direkt zum Seiteninhalt springen
Pflanzenphysiologie - Dr. Manuela EickPlant Physiology - Dr. Manuela Eick

Dr. Manuela Eick

 

manuela.eick(at)uni-greifswald.de

Plasmamembrangebundene Proteasen in Gerste und Tabak

Die Analyse von Membranproteinen benötigt eine andere Herangehensweise als die Analyse löslicher Proteine. Die Herausforderung besteht darin, geeignete Methoden zu finden, um diese PM-Proteasen aus der Membran zu lösen, voneinander zu trennen und anzureinigen. Nur so ist es möglich, die Aminosäuresequenzen dieser nicht-abundanten Proteine über massenspektrometrische Analyseverfahren zu ermitteln. Besonderes Interesse gilt dabei der Optimierung der Probenaufarbeitung für die Massenspektrometrie und der anschließenden Datenauswertung.

Die Sequenz allein reicht jedoch nicht aus, um auf Proteinfunktion und Regulation zu schließen. Deshalb stehen gleichzeitig Fragen nach der Substratspezifität, der Lokalisierung (apoplastische oder cytosolische Seite der PM), der Verteilung innerhalb der Pflanzenorgane Blatt und Wurzel sowie weiterer Enzymmerkmale (pH-Optimum, Aktivatoren, Inhibitoren) im Vordergrund.